Schnell noch anmelden: Noch einige Plätze in unseren Herbst-Fortbildungen frei! – Schnell noch fotografieren: Noch Seiten im Grastroll-Familienalbum frei!
24. Juli 2014

Wir laden Sie ein, mit uns auf „Entdeckerreise zum Geschichtenschatz“ zu gehen oder mit uns die „Zukunft (zu) gestalten“ – in diesen beiden Fortbildungen sind noch einige wenige Plätze frei, melden Sie sich schnell an!
Mehr Informationen zu unseren Fortbildungen sowie die Anmeldeformulare erhalten Sie auch bei Dina Peters

Haben Sie auch einen Explore Science-Grastroll auf der Fensterbank stehen? Unser Forscherstationstroll Fraxinus freut sich über ein Foto für sein Grastroll-Familienalbum!
Schicken Sie die schönsten Fotos von den Grastrollen Ihrer Kinder an Fraxi!

Zehn glückliche Gewinner-Kindergärten
16. Juli 2014

Zehn Kindergärten der Region haben fleißig Spaten und Gießkanne geschwungen und überall kleine grüne Oasen für Mensch und Tier entstehen lassen. Die Forscherstation gratuliert herzlich allen Gewinnern!

In der Kategorie „Leckere Kräuter- und Gemüsegärten“ wurden folgende fünf Einrichtugnen ausgezeichent:

Ev. Kiga Brunnengasse, Loffenau
Kita Himmelsauge, Rothenberg
Kiga Oberdielbach, Waldbrunn
Städt. Kiga Sonnenschein, Stutensee
Kath. Kiga St. Marien, Walldorf

In der Kategorie „Blühende Landschaft aus regionalen Wildblumen“ wurden folgende Einrichtungen ausgezeichnet:

Ev. Tageseinrichtung für Kinder Elstergasse, Mannheim
Haus der Kinder, Walldorf
Kindertagesstätte Marienstraße, Ludwigshafen
Ev. Kiga Scheffelstraße, Eppelheim
Tageseinrichtung für Kinder gGmbH, Heidelberg

Hier geht es zur Liste der Gewinner und hier geht es zur Pressemitteilung.

PM 27.02.2014
27. Februar 2014

Was Kinder glücklich macht

Die vor zwei Wochen offiziell neu eröffnete Kommunale Kindertagesstätte Erlebnisland im Gorxheimertal hat seit gestern eine eigene Forscherstation. Die Patenschaft für die mit Lupen, Pipetten und allerhand Entdecker-Materialien ausgestatteten Forscherstation hat die Klaus Tschira Stiftung übernommen.

Heidelberg, 27. Februar 2014

– Drei Gläser, Wasser, Öl und grüne, rote und gelbe Lebensmittelfarbe ist alles, was man braucht, um Kinder glücklich zu machen. Mia, vier Jahre ist ganz in ihrem Element. Unermüdlich träufelt sie Farbe in eines der Gläser und beobachtet, was passiert. Auch Melina – genau wie ihre Freundin Mia als Prinzessin verkleidet – lässt sich durch Nichts ablenken: „Schau mal, das Öl bleibt immer oben. Die Farbe sickert einfach durch und bildet so lange Fäden!“ Elisabeth Wagner, Leiterin der Kommunalen Kita Erlebnisland, freut sich: „Sie sehen, die Kinder sind mit Begeisterung und Feuereifer bei der Sache.“ Der vor 14 Tagen eingeweihte Kindergarten hat seit gestern auch eine eigene Forscherstation. Mit Lupen, Pipetten und jeder Menge Alltagsmaterialien ausgestattet, lädt die Station Kinder zum gemeinsamen Welt-Entdecken ein.
Die Idee zur Einrichtung einer Forscherstation kam dem engagierten Erlebnisland-Team auf den Fortbildungen des Klaus-Tschira-Kompetenzzentrums für frühe naturwissenschaftliche Bildung in Heidelberg. Seit 2009 besuchen Elisabeth Wagner, Eleonore Stanyak und ihre Kolleginnen regelmäßig die kostenlosen Fortbildungsreihen. „Wir haben sofort Feuer gefangen und gehen seitdem eigentlich jeden Tag gemeinsam mit unseren Kindern auf Entdeckungsreise“, sagt Wagner.
„In unseren Fortbildungen lernen die Erzieherinnen Naturwissenschaften von einer anderen Seite kennen. Fern von Theorie und Formeln geht es vor allem darum, die Freude am Forschen zu entdecken. Etwas was Kinder auf Anhieb können, wir Erwachsenen aber erst wieder lernen müssen“, berichtet Jochen Luttenberger vom Kompetenzzentrum, der den Erzieherinnen mit Rat und Tat bei der Einrichtung der Forscherstation zur Seite stand.
Nach erfolgreicher Teilnahme einer Veranstaltungsreihe können sich Kitas und Grundschulen der Region um eine eigene Forscherstation bewerben. Seit 2006 bietet die Forscherstation, Klaus Tschira Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung kostenlos Fortbildungen zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen für Erzieherinnen und Grundschullehrkräfte in der Rhein-Neckar-Region an. Rund 500 Pädagogen aus über 200 Einrichtungen haben das Angebot bisher genutzt und sich für Naturwissenschaften begeistern lassen. Nach erfolgreicher Teilnahme an einer Fortbildung können sich die Einrichtungen, so wie die Kommunale Kindertagesstätte Erlebnisland, um eine eigene Forscherstation im so genannten Patenschaftsprogramm bewerben. Insgesamt sind so bisher 37 Forscherstationen in den Kindertagesstätten und Grundschulen der Metropolregion entstanden.
Bildmaterial:

Erlebnisland erhält Forscherstation:

Die vor knapp zwei Wochen neu eröffnete Kommunale Kita Erlebnisland im Gorxheimertal hat seit gestern auch eine eigen Forscherstation, in der Kinder nach Herzenslust forschen und entdecken können.

Bildquelle: Forscherstation

Prinzessin auf Entdeckungsreise:

Mia, aus der Kommunalen Kita Erlebnisland im Gorxheimertal kann seit gestern in der neu eröffneten Forscherstation jederzeit den Dingen auf den Grund gehen. Die von der Klaus Tschira Stiftung geförderte Forscherstation hält Material und Anregungen für spannende „Weltentdecker-Reisen“ bereit.
Bildquelle: Forscherstation

Prinzessin auf Entdeckungsreise:

Melina, aus der Kommunalen Kita Erlebnisland im Gorxheimertal kann seit gestern in der neu eröffneten Forscherstation, jederzeit den Dingen auf den Grund gehen. Die von der Klaus Tschira Stiftung geförderte Forscherstation hält Material und Anregungen für spannende „Weltentdecker-Reisen“ bereit.

Veranstaltungen

Oktober, 2017

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

-

-

-

-

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

Keine Veranstaltungen

X
X