Lahm wie eine Schnecke oder schnell wie ein Gepard

Fortbewegungsarten von Tieren imitieren

„Schau mal, ich kann hüpfen wie ein Frosch!“. Kinder haben Spaß daran, sich wie Tiere fortzubewegen. Galoppieren wie ein Pferd, sich schlängeln wie eine Schlange oder einfach nur rumhängen wie ein Faultier.
Es gibt viele Möglichkeiten mit Kindern verschieden schnelle und langsame Tiere zu imitieren. Dazu wird vorher oder gemeinsam mit den Kindern ein Parcours mit unterschiedlichen Hindernissen aufgebaut. Die Kinder bewegen sich als verschiedene Tiere durch den Parcours. Immer zwei Kinder laufen, springen, krabbeln oder schleichen durch den Parcours und durchqueren ihn in verschiedenen Fortbewegungs-arten. Wer kommt am schnellsten an? Die Zeiten können mit verschiedenen Mitteln gemessen und dokumentiert werden.
Außerdem können Bildkarten von Tieren sortiert werden. Entweder in einer Reihe von langsam nach schnell oder in Gruppen nach Fortbewegungsarten.

Dafür benötigt man ein paar Hindernisse (z. B. Pylonen, Stühle, Tische, Kästen, Seile usw.), eine oder mehrere Uhren (Sanduhr, Stoppuhr, Küchenuhr usw.) und Bilder von Tieren. Kostenlose Tierfotos zur freien Verwendung finden Sie zum Beispiel auf www.pexels.com

Wie viel Zeit eine Person oder ein Tier für eine Strecke benötigt, hängt von seiner Geschwindigkeit ab. Wenn ein Sprinter sehr schnell läuft, also mit hoher Geschwindigkeit, dann schafft er eine Entfernung von 100 Metern in 12 Sekunden. Läuft er dieselbe Strecke sehr langsam, also mit niedriger Geschwindigkeit, dann braucht er für die Strecke 20 Sekunden.

Didaktische Impulse

  • Welche Tiere sind schnell, welche langsam?
  • Wer braucht mehr Zeit, um anzukommen?
  • Gibt es auch einen Parcours, in dem die Schnecke Vorteile hat?
  • Welche Tiere können welche Hindernisse am besten überwinden?
  • Mit welcher Fortbewegungsart kommt man am schnellsten über einen Kasten/ unter einem Stuhl durch?
  • Welches Tier benötigt am wenigsten Zeit für den Parcours?
  • Welches Tier benötigt die meiste Zeit für den Parcours?
  • Gibt es verschiedene Tiere, die ungefähr dieselbe Zeit benötigen?

Fotos: www.pexels.com

Das Experiment des Monats zum Download hier (PDF).

Buchtipp:

Die Schnecke und der Buckelwal

von Julia Donaldson & Axel Scheffler
ISBN 978-340-776-139-2

Die abenteuerliche Reise einer neugierigen Schnecke und eines Wals, der ihr die Wunder dieser Welt zeigt. Doch die Welt steckt, wie man weiß, auch voller Gefahren, da ist es nur gut, wenn man einen Freund hat, der einen in höchster Not rettet – auch wenn der so klein ist wie eine Seeschnecke. Ein hinreißendes, in Reimen erzähltes Bilderbuch von Julia Donaldson mit den unvergesslichen Bildern von Axel Scheffler.

X
X